Fussreflexzonen-Therapie

Sämtliche Organe unseres Körpers wiederspiegeln sich am Fuss an spezifischen Stellen, den sogenannten Reflexzonen. Mit einer speziellen Grifftechnik werden die Reflexzonen am Fuss behandelt. Durch Abtasten und Druckuntersuchungen können Irritationen, Schwellungen, Verhärtungen und weitere Auffälligkeiten festgestellt werden, welche anhand der Lokalisation
und Qualität auf verschiedene Beschwerden im gesamten Körper hinweisen.


Die Wirkung der Fussreflexzonen-Therapie erstreckt sich sowohl auf den körperlichen als auch auf den seelisch-emotionalen Bereich. Die Fussreflexzonentherapie stellt ein wohltuendes Verfahren dar, um Schwachpunkte, Blockaden und Fehlfunktionen im Körper zu erkennen und diese durch spezielle Massagegriffe zu behandeln.


Einige Behandlungsbereiche:

  • Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Nieren/Blasenleiden, Stress
  • Anregung des Blutkreislaufes, der Organ- und Drusenfunktionen
  • Anregung der Ausscheidung von Ablagerungen und Giftstoffen
  • Physische und psychische Entspannung
  • Narbenentstörung


Formen der Fussreflexzonen-Therapie/Massage werden in Asien und bei indianischen Völkern seit Jahrhunderten praktiziert. Auch im alten Ägypten und im mittelalterlichen Europa wurde die Fussmassage zu Heilzwecken angewandt.

 

Zurück zur Übersicht Massage