Schröpfen

Schröpfen ist eine sehr alte und traditionelle Methode zur Behandlung von Verspannungen und Verklebungen von Muskulatur und Gewebe. Es ist eine wunderbare Ergänzung zur klassischen Massage.

 

Bei dieser Therapieform werden Schröpfgläser auf der gewünschten Hautstelle angesetzt und mit einer Pumpe ein Vakuum erzeugt. Durch diese intensive Saugwirkung wird die Durchblutung angeregt und Gift-, Schad-, und Schlackenstoffe werden abtransportiert. 

 

Bei der Schröpfkopfmassage wird das Schröpfglas auf unversehrte Hautstellen gesetzt die zuvor eingeölt werden. Das Schröpfglas wird nun langsam in Faserrichtung der Muskulatur hin und her bewegt. Durch die Sogwirkung werden verklebte Gewebsstrukturen wie Hautschichten oder Muskelanteile gelöst und erhalten mehr Bewegungsfreiheit. Die massierten Bereiche werden stärker durchblutet als bei einer herkömmlichen Massage. Auch die Durchblutung der inneren Organe wird angeregt. Beides hat selbstheilende Wirkung. Schröpfen regt den Stoffwechsel an, beseitigt Muskelverspannungen und Gelosen (punktuelle Verhärtungen der Muskulatur, Triggerpunkte) und aktiviert das Immunsystem. Darf auch bei entzündlichen Symptomen angewendet werden.

Anwendung bei:

  • Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne
  • Muskuläre Verspannungen, Arthrose, Ischialgien
  • Verdauungsproblemen, Verstopfung

Zurück zur Übersicht Massage